Schießen

Der Höhepunkt des jagdlichen Erlebens eines jeden Jägers ist die erfolgreiche Jagd, die mit einem exakten Schuß endet.

 

Damit sind wir aber auch schon an einem Schwachpunkt der praktischen Jagdausübung angelangt!

Wie oft gelingt es nicht, das Wild mit dem ersten Schuß so zu treffen, daß es kurz darauf verendet?
Das jagdliche Schießen ist eine komplexe und äußerst komplizierte Angelegenheit. Worin sind die Hauptfehler für Fehlschüsse zu suchen? Da wären:

  • geringe Kenntnisse in der Theorie des Schießens, mancher Jäger hat sich mit theoretischen Fragen zum Thema jagdliches Schießen zum letzten Mal bei der Jägerausbildung beschäftigt. Und diese liegt teilweise schon viele Jahre zurück. Wichtige Zusammenhänge von Innen-, Mündungs-, Außen- und Zielbalistik sind im Nebelschleier der Vergangenheit verschwunden.
  • mangelnde Erfahrung im praktischen Umgang mit der Waffe, mancher Jäger glaubt, Schießen ist wie Radfahren, das verlernt man nicht. Doch jeder Treffer muß erarbeitet werden. Wer über das Jahr keine „Strecke“ macht, und die Waffe nur im Revier spazieren trägt, auch demjenigen fehlt die Praxis.
  • Leichtsinn und mangelndes Verantwortungsbewußtsein. Dies ist der Hauptgrund für meist tragisch endende Jagdunfälle.

Nun reicht schon das Zutreffen einer dieser drei Punkte für einen Fehlschuß aus. Was ist also zu tun?

  • selbstkritisches Einschätzen der eigenen Schießleistungen.
    Habe ich im letzten Jagdjahr überhaupt einen Schuß abgegeben?
    Wenn ja, habe ich dem Stück Wild immer einen wirksamen Schuß antragen können?
    Wenn nein, bin ich in der Lage, zweifelsfrei die Ursache für einen Fehlschuß zu ergründen?
  • Ab und zu wieder mal mit einem Fachbuch oder einer Fachzeitschrift in die Tiefen der Theorie eintauchen. Das muß schon jeder selbst tun!
  • Mindestens einmal im Jahr einen Schießstand aufsuchen, um sich selbst vom eigenen Leistungsstand zu überzeugen. Hier trifft man Gleichgesinnte und kann sich zu Fragen und Problemen austauschen.

Manche Hegeringe/Jägerringe führen aber auch ihr eigenes Schießen durch und der Eine oder Andere geht allein oder mit Freunden auf einen Schießplatz, um seine Fertigkeiten zu überprüfen.